Gold reinigen im Goldbad, mit Ultraschall und anderen Methoden.

CPB | Dienstag, 11. Oktober 2011 - 12:51

Grundsätzlich muss man Goldbarren, Goldschmuck, Goldmünzen oder Gold in anderer Form normalerweise nicht reinigen oder nur relativ selten. Gold läuft nur in bestimmten Fällen etwas an und ist nicht beispielsweise mit Silber vergleichbar, das sehr schnell eine dunkle Färbung bekommt. Über das Thema des Anlaufens von Gold und die Gründe dafür werden wir Sie in den nächsten Tagen noch ausführlich informieren. Eines vorweg: Je höher der Feingoldanteil ist, umso geringer ist die Gefahr, dass das Gold anläuft. Seien Sie aber bei der Reinigung von Gold immer sehr vorsichtig, denn die Oberfläche ist schnell verkratzt und beschädigt. Es gibt sogar Münzen, die dürfen nicht gereinigt werden und schon geringste Berührungsspuren führen zu einer erheblichen Wertminderung. Es handelt sich um Sammlermünzen mit einer polierten Platte (PP-Goldmünzen) und sogenannte Proflike-Goldmünzen (PL-Münzen).

Es gibt viele Hausfrauen-Tipps für die Reinigung von Gold!

Für die Reinigung von Silber gibt es viele Hilfsmittel, was für Gold nicht der Fall ist. Außer einem roten speziellen Goldreinigungstuch gibt es kaum Hilfsmittel im Handel, die für die Reinigung von Gold sinnvoll sind. Das ist auch sehr gut so, denn man kann bei der Reinigung sehr viel falsch machen. In den Ratgebern für Hausfrauen findet man Hinweise auf Zahnpasta und Kukident für die Goldreinigung und es wird teilweise empfohlen, das Gold mit einer Zahnbürste zu bearbeiten. Folgen Sie diesen Tipps bei wertvollem Goldschmuck und vor allem bei Sammlermünzen auf keinen Fall. Zahncremes, Kukident o.ä. haben Feststoffanteile, die auf glänzendem Gold eine Wirkung wie Sandpapier haben können. Wenige Tropfen eines milden Geschirrspülmittels im warmen Wasser reichen meistens aus, um das Gold wieder auf Hochglanz zu bringen. Einfach für einige Stunden in das Wasserbad legen und dann gründlich mit warmem Wasser abspülen. Bei der Wahl des Tuchs für die Trocknung sollten Sie ebenfalls sehr vorsichtig sein. Ein weiches Brillenputztuch aus Vlies ist die ideale Wahl.

Die professionelle Gold-Reinigung ist sicher!

Der beste Tipp ist jedoch die Reinigung von Gold einem Fachmann zu überlassen. Die Reinigung im Goldbad ist nicht für Gold in jeder Form geeignet, da manchmal in den Bädern Aufheller enthalten sind, die für Goldmünzen beispielsweise nachteilig sein können. Die beste Empfehlung ist ein Ultraschall-Bad. Solche Ultraschallbäder gibt es beim Juwelier oder auch bei einem Optiker zur Reinigung von Brillen. Die Teile aus Gold werden nur kurze Zeit in das Ultraschallbad gehalten oder gelegt, gut abgespült und vorsichtig getrocknet. Mit einem Ultraschallbad haben Sie die beste und sicherste Goldreinigung gewählt und Ihr Schmuck strahlt wieder – wie neu.

Falsches Gold reinigen kann sehr teuer werden!

An den vorher genannten Beispielen ist erkennbar, dass man durch Unachtsamkeit beim Gold reinigen dem Gold auch sehr schaden kann. Dabei spielt es keine Rolle, ob man unvorsichtig Goldschmuck reinigen will oder Goldmünzen reinigen möchte. In beiden Fällen können durch die Reinigung von Gold große Verluste entstehen. Es geht einerseits dabei um Kratzer oder Schrammen auf dem glänzenden Gold, aber auch um den Abrieb von Gold bei der Goldreinigung. Aggressive Reinigungsmittel können die Oberfläche des Goldes stark beschädigen. Insbesondere Goldschmuck und Goldmünzen mit einem hohen Feingoldanteil sind relativ weich und deshalb ziemlich leicht zu verkratzen. Auch alte Goldstücke mit porösen Goldoberflächen können beim Gold reinigen starke Schäden davontragen und selbst das Gewicht wird durch vielfaches Goldreinigen nach und nach geringer.

 

 

Gratis-Aktion: 4g Silber 1 Euro, 1 Dollar und ein Pfund gratis, um Ihr kostenloses Edelmetallkonto unverbindlich zu testen.



Für Private: Gold- und Silberpreise wie im Großhandel und sichere Verwahrung. Ab 1 Gramm Gold und Silber kaufen und verkaufen. Zum Angebot

Du kannst einen Kommentar, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite hinterlassen.

Hinterlasse deinen Kommentar