Treiben die Reichen den Goldpreis in die Höhe?

CPB | Dienstag, 18. Oktober 2011 - 13:19

Der Goldpreis hat sich zwar von seinem Allzeithoch etwas entfernt, aber der langfristige Aufwärtstrend ist noch intakt. In den westlichen Industrienationen ist es deutlich spürbar, dass die Reichen immer reicher werden. Passend zum Weltspartag meldet der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, dass das Vermögen der Deutschen deutlich steigt. Zu diesem Ergebnis kommt man zwangsläufig nur, wenn man diese Aussage an den Durchschnittswerten festmacht. Leider ist es so, dass die Vermögen der Reichen erheblich steigen, aber gleichzeitig die prekären Beschäftigungsverhältnisse, die Leiharbeit und Minijobs zunehmen.

Sparen in Deutschland. Bilanz zum Weltspartag 2011.

Die Durchschnittszahl sagt aus, dass jeder Haushalt in Deutschland derzeit über ein Geldvermögen von 115.400 Euro verfügt. Dagegen steht eine durchschnittliche Verschuldung von 38.200 Euro. Allein im vergangenen Jahr ist das Geldvermögen der Deutschen um 212 Milliarden Euro auf jetzt unglaubliche 4.639 Milliarden Euro gestiegen. Die Schätzungen besagen, dass dazu noch die Sachwerte der Privathaushalte in der schwindelerregenden Höhe von etwa 6.770 Milliarden Euro liegen sollen. Leider stimmt die Verteilung dieses Riesenvermögens nicht, denn 1% der erwachsenen Bevölkerung verfügt über 23% des gesamten Vermögens, wenn man 5% herausnimmt, hat man bereits 46% und gut 10% der Bevölkerung hält über 60% des gesamten Vermögens in ihrem Besitz. Leider haben dagegen 27% der Erwachsenen in Deutschland gar kein Vermögen oder sind sogar verschuldet.

Die Reichen retten sich in Sachwerte, wie Gold!

Der Anteil der Aktien bei den Reichen in der Bevölkerung ist seit einigen Jahren zurückgegangen. Die Gründe liegen nach den Börsencrashs der vergangenen Jahre auf der Hand. Dagegen ist die Nachfrage nach Immobilien und Gold speziell im letzten Jahr enorm gestiegen, was sich seit einiger Zeit in der Goldpreisentwicklung und aktuell auch bei den Immobilienpreisen deutlich zeigt. Bei weiterhin instabilen Märkten im Rahmen der Schuldenkrise und Bankenkrise, wird es weiterhin eine steigende Nachfrage nach Goldbarren und Goldmünzen geben und die Goldpreisentwicklung wird wieder zum Höhenflug ansetzen.

Gratis-Aktion: 4g Silber 1 Euro, 1 Dollar und ein Pfund gratis, um Ihr kostenloses Edelmetallkonto unverbindlich zu testen.



Für Private: Gold- und Silberpreise wie im Großhandel und sichere Verwahrung. Ab 1 Gramm Gold und Silber kaufen und verkaufen. Zum Angebot

Du kannst einen Kommentar, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite hinterlassen.

Hinterlasse deinen Kommentar