Wie reagiert der Goldpreis beim EURO – AUS für Griechenland und der neuen Drachme?

CPB | Mittwoch, 22. August 2012 - 15:11

Die Frage nach der Goldpreisentwicklung bei einem Austritt Griechenlands aus der Eurozone hat schon einige Gold Experten beschäftigt. Fällt Griechenland – fällt der Euro, ist schon lange nicht mehr die These, die von Gold Analysten vertreten wird. Auch namhafte Wissenschaftler halten inzwischen einen Euroaustritt der Griechen für organisatorisch machbar und die Finnen sprechen sogar von einem Euro-Crash und dem Zerfall der Eurozone. Selbst dieses Szenario halten die Skandinavier für beherrschbar, wenn auch teurer, als den Erhalt der Gemeinschaftswährung. Das Szenario um das AUS für Griechenland ist schon lange kein Angstthema mehr und es wäre wünschenswert, wenn sich neben den Finnen auch andere Staaten mindestens um eine Teilung der Eurozone nach dem Modell des früheren BDI-Chefs Hans-Olaf Henkel kümmerten. Es dürfte doch jetzt auch jedem Laien klar geworden sein, dass der Euro für viele Länder zu teuer ist und die Währungsunion mit Pleiteländern ein Fehler war.

 Die Goldpreisentwicklung hängt nicht an Griechenland!

Der Goldkurs wird sich von einem Austritt der Griechen aus der Eurozone nicht stark beeinflussen lassen, das dürfte in der Rückschau auf die bisherigen Ereignisse in der Eurozone wahrscheinlich klar sein. Ein kleiner Ruck wird erkennbar sein und auch der Eurokurs wird einen Dämpfer bekommen, aber es ist kein Erdbeben zu erwarten. Auch der viel angeführte Dominoeffekt ist nicht das Szenario, das durch die Griechenpleite entsteht. Die Zinsentwicklung in Spanien und Italien hat gezeigt, dass der Dominoeffekt beim Preis für die Finanzierung der Staatshaushalte bereits lange begonnen hat. Vielleicht ist sogar das Gegenteil der Fall. Es kann durchaus sein, dass der Euro nach einem kleinen Ruck nach unten durch den Rauswurf der Griechen gegenüber dem Dollar besser bestehen kann und der Dollarkurs fällt. Fällt der Dollar, steigt der Goldpreis. Ob und in welcher Höhe die EZB in dieses Verfahren einsteigt, wird sich in den nächsten Monaten ergeben. Leider sind solche Rettungsmaßnahmen für den Wert des Euro nicht förderlich und er wird weiter gegenüber dem Dollar verlieren, was den Goldpreis in Euro verteuert. Man kann nur auf die Wahlen in den USA warten und schauen, ob das Wahlergebnis für eine Schwächung des Dollar die Vorlage gibt.

Prognose: Griechenland bleibt im Euro!

Bei allen Forderungen nach mehr Sparmaßnahmen, vielen Drohgebärden des Rauswurfs aus der Eurozone und Szenarien, die nach dem Schema ablaufen, wer in den dunklen Keller geht, muss laut pfeifen, werden die Regierungen keinen Mut haben den richtigen Schritt zu tun und die Griechen zu entlassen. Es ist zu befürchten, dass die EU wieder und wieder Hilfspakete schnürt und das so lange geht, bis Eurobonds, eine Banklizenz für die EZB und eine direkte Stützung der Pleiteländer eine Vergemeinschaftung der Schulden hervorgerufen haben. Diese Forderung wird ja heute bereits von Parteien in den Raum gestellt, die die nächste Bundestagswahl angeblich gewinnen wollen – oder? Aus heutiger Sicht wird ein Wahlkampf, der zwischen einer Gruppe, die eine Schuldenunion und Transferunion in Europa installieren will und anderen Parteien, die sich gegen den aus Südeuropa kommenden Griff in die Brieftasche der deutschen Steuerzahler und einer Vergemeinschaftung der Schulden in Europa ausspricht, ein für alle Teile unerwartetes Ergebnis haben.

Den Goldpreis steigt und die Goldpreisentwicklung lässt auf neue Höchststände hoffen!

Gratis-Aktion: 4g Silber 1 Euro, 1 Dollar und ein Pfund gratis, um Ihr kostenloses Edelmetallkonto unverbindlich zu testen.



Für Private: Gold- und Silberpreise wie im Großhandel und sichere Verwahrung. Ab 1 Gramm Gold und Silber kaufen und verkaufen. Zum Angebot

Du kannst einen Kommentar, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite hinterlassen.

Hinterlasse deinen Kommentar