Das Gold reicht noch für etwa 20 Jahre!

CPB | Freitag, 23. Dezember 2011 - 11:28

Die weltweiten Goldreserven der Notenbanken betragen knapp 31.000 Tonnen und im Moment kaufen einige Länder in Asien und Südamerika wieder kräftig dazu. Gold hat in den letzten 10 Jahren enorm an Wert gewonnen, was u.a. durch die Bankenkrise, Schuldenkrise und die fortwährende wirtschaftliche Unsicherheit speziell in den letzten Jahren zu einem Run auf das gelbe Edelmetall geführt hat. Wenn man sich die steigende Nachfrage nach Goldbarren anschaut und die jährlichen Fördermengen, muss man sich die Frage stellen, wie lange der Bedarf an Gold überhaupt noch gedeckt werden kann. Die jährliche Fördermenge Gold liegt weltweit bei etwa 2.500 Tonnen. An den ersten vier Positionen in der Goldförderung liegen China, Südafrika, Australien und Peru mit einem Anteil von fast einer Tonne pro Jahr.

Wie viel Goldreserven haben wir noch?

Geologen haben nach einer Studie des US Geological Survey die noch vorhandenen Bodenschätze auf der Erde untersucht und auch für Gold eine Einschätzung abgegeben, wie viel von dem Edelmetall Gold noch in der Erde schlummert. Ob die vermuteten Mengen unter geologischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten überhaupt gefördert werden können, ist dabei nicht untersucht worden. Die Möglichkeit einer Goldförderung hängt von vielen Faktoren ab, unter denen selbstverständlich auch die mit der Förderung verbundenen Kosten einen hohen Stellenwert haben. Mit einem steigenden Goldpreis ist die Goldförderung aber auch zu einem höheren Preis denkbar, was beispielsweise eine Förderung aus sehr großer Tiefe betrifft. Die Schätzungen der noch vorhandenen Goldvorkommen werden nach Regionen wie folgt geschätzt:

  1. Australien                          7.300 Tonnen
  2. Südafrika                           6.000 Tonnen
  3. Russland                            5.000 Tonnen
  4. Chile                                  3.400 Tonnen
  5. USA                                   3.000 Tonnen
  6. Indonesien                          3.000 Tonnen
  7. Brasilien                            2.400 Tonnen
  8. Peru                                    2.000 Tonnen
  9. China                                  1.900 Tonnen
  10. Usbekistan                          1.700 Tonnen
  11. Ghana                                  1.400 Tonnen
  12. Mexiko                                1.400 Tonnen
  13. Papua Neuguinea                 1.200 Tonnen

Für alle anderen Länder geht man von insgesamt 10.000 Tonnen aus, was zu einer weltweiten Goldreserve von ca. 51.000 Tonnen führt. Sollten diese Zahlen annähernd stimmen und an allen Fundstellen diese Mengen auch gefördert werden können, reicht diese Goldreserve bei konstant bleibender Fördermenge für rund 20 Jahre. Die Endlichkeit des Rohstoffs Gold ist bei steigenden Förderkosten und zunehmender Unsicherheit ein weiteres starkes Argument für eine Goldpreisentwicklung, die nur eine Richtung kennt – nach oben!

Allen Lesern ein schönes, geruhsames, goldenes Weihnachtsfest!

Gratis-Aktion: 4g Silber 1 Euro, 1 Dollar und ein Pfund gratis, um Ihr kostenloses Edelmetallkonto unverbindlich zu testen.



Für Private: Gold- und Silberpreise wie im Großhandel und sichere Verwahrung. Ab 1 Gramm Gold und Silber kaufen und verkaufen. Zum Angebot

Du kannst einen Kommentar, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite hinterlassen.

Hinterlasse deinen Kommentar