Goldpreis wieder auf Erholungskurs?

CPB | Donnerstag, 13. Juni 2013 - 08:00

Der Goldpreis hat seinen Tiefstkurs in dieser Woche wieder verlassen und bewegt sich in geregelten Bahnen wieder in Richtung 1.400 Dollar. Wenn jetzt nicht wieder Störmanöver aus den USA kommen, könnte es in der nächsten Woche mit der Goldpreisentwicklung wieder etwas positiver aussehen. Die Angst, dass die FED ihre Geldpolitik verändern wird, ist zwar noch immer nicht aus den Köpfen, aber wenn man sich die Wirtschaftsdaten aus den USA anschaut, kann man eigentlich nicht davon ausgehen, dass es eine massive Reduzierung der Geldmengen geben könnte, mit denen die US-Notenbank den heimischen Markt in Gang hält. Trotz eines angesagten Optimismus für den Goldpreis ist die Situation aber erst wieder über 1.400 Dollar entspannter, denn die Unterstützungslinie bei 1.340 Dollar darf nicht nach unten durchbrochen werden.

Deutsche Bank lagert Goldbarren in Singapur!

Die für ihren investigativen Journalismus bekannte Süddeutsche Zeitung berichtet davon, dass die Deutsche Bank bis zu 200 Tonnen Gold in Form von Goldbarren in Singapur einlagern will. Goldbarren mit einem Gewicht von 200 Tonnen hätten derzeit einen Wert von etwa 6,7 Milliarden Euro. Mit diesem Goldlager in Singapur will die Deutsche Bank offensichtlich den Finanzplatz Singapur stärken und den reichen Kunden in Asien, die auch einen Teil ihres Vermögens in Gold anlegen zeigen, dass man Goldbarren nicht nur sicher in New York, London, Zürich oder Frankfurt lagern kann. Nach diesem Medienbericht soll es sich um einen sehr luxuriösen Ort handeln, den sich die Banker der größten deutschen Bank da als Lager für das Gold ausgesucht haben. Der Chef für das Asiengeschäft sagte dem Wall Street Journal, dass die Kunden in Asien sehr genau darauf achten, wo die Banken das Gold lagern und Goldanleger wünschen sich einen Einlagerungsort in ihrer Nähe, damit das Gold im Krisenfall relativ schnell ausgeliefert werden kann. Singapur hat sich in den letzten Jahren einen guten Namen als Finanzplatz geschaffen, der nicht nur Sicherheit, sondern auch und für einige Anleger besonders wichtig, vor allem Steuerfreiheit bietet.

Singapur will ein bedeutendes Handelszentrum für Gold werden!

Als Steuerparadies ist Singapur in den entsprechenden Kreisen schon länger bekannt und ist nicht nur durch die Geldflüsse aus der Schweiz nach dem Ankauf der Steuer-CDs in den Blickpunkt geraten. Im vorigen Jahr hat Singapur Gold von der Steuer für Waren und Dienstleistungen befreit und will damit als Handelszentrum für physisches Gold und andere Edelmetalle einen großen Schritt nach vorn machen. Die Deutsche Bank geht davon aus, dass trotz der Kursverluste für Gold in diesem Jahr, reiche Kunden weiterhin einen Teil ihres Vermögens in Gold anlegen werden und das auch in Asien.

Gratis-Aktion: 4g Silber 1 Euro, 1 Dollar und ein Pfund gratis, um Ihr kostenloses Edelmetallkonto unverbindlich zu testen.



Für Private: Gold- und Silberpreise wie im Großhandel und sichere Verwahrung. Ab 1 Gramm Gold und Silber kaufen und verkaufen. Zum Angebot

Du kannst einen Kommentar, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite hinterlassen.

Hinterlasse deinen Kommentar