Seriös Gold verkaufen!

CPB | Montag, 29. August 2011 - 13:01

Wer sein Altgold, Bruchgold, Zahngold, den alten Goldschmuck, die Goldmünzen oder Feingold in Barren seriös verkaufen will, sollte dringend darauf achten, dass er sein Geschäft mit einem seriösen Goldankauf abwickelt. Die Goldpreisentwicklung hat dazu geführt, dass viele Goldaufkäufer neu in den Markt eingedrungen sind und versuchen durch eine unseriöse Preispolitik ihren Reibach mit Gold zu machen. Es haben sich unseriöse Goldhändler etabliert, die durch groß angelegte Werbekampagnen in Regionalzeitungen versuchen ein Geschäft zu machen. Das gilt nicht nur für Gold in allen Formen und Verarbeitungsvarianten, sondern auch für andere Edelmetalle, wie beispielsweise Silber. Auch der Silberpreis ist fast durch die Decke gegangen und auch der Verkauf von Silberbestecken und altem Familiensilber ist jetzt ganz besonders interessant. Die Höchststände der Preise für Gold, Silber und andere Edelmetalle haben leider auch zwielichtige Zeitgenossen motiviert, sich mit dem Goldmarkt zu befassen und versuchen jetzt den Menschen mit betrügerischen Preisangeboten ihr Gold abzukaufen, wie man in der Presse lesen und in Fernsehmagazinen sehen kann. In diesem Fachartikel zeigen wir ihnen, wie sie wirklich seriös Gold verkaufen!

Verkaufen Sie ihr Gold nur seriös beim Experten!

Wenn Sie sich einmal umschauen, werden Sie feststellen, dass es in vielen Städten neue, kleine Geschäfte gibt, in denen Gold aufgekauft werden soll. In allen Tageszeitungen und Anzeigenblättchen findet man Anzeigen von Goldkäufern, die sich vielfach erst jetzt als Trittbrettfahrer durch den entstandenen Goldboom auf dieses Geschäftsfeld gestürzt haben. Seriös Gold verkaufen funktioniert sicher nicht beim Erstbesten fliegenden Händler an der Straßenecke, sondern achten Sie darauf, dass Sie es beim Verkauf des Familiengoldes mit einem Experten zu tun haben. Lassen Sie sich auch nicht von Anzeigen mit angeblichen Aktionspreisen verunsichern, weil der Goldaufkäufer oder Goldschmied gerade für zwei oder drei Tage in der Stadt ist. Lassen Sie sich nicht unter Zeitdruck setzen und vergleichen Sie auf jeden Fall die Preise von mehreren Anbietern! Achten Sie beim Verkauf auf Kundenmeinungen und Kundenbewertungen. Bei Internetplattformen können Sie manchmal Kundenbewertungen finden, die von externen Instituten unabhängig gesammelt wurden und auf die Sie sich verlassen können.

Achten Sie beim Goldverkauf auf den Marktpreis!

Machen Sie nicht den Fehler und lassen Sie sich für Ihr Altgold, Bruchgold, Zahngold oder den alten Schmuckstücken aus Gold nur von einem Händler um die Ecke, vom bekannten Juwelier oder dem Pfandhaus bzw. Leihhaus einen Preis für den Ankauf machen. Verkaufen Sie das Gold nie ohne verschiedene Gegenangebote. Wenn Sie Ihr Gold seriös verkaufen wollen, müssen Sie sich unbedingt mehrere Angebote einholen, damit Sie einen wirklich fairen Preis bekommen! Als Goldverkäufer besitzen Sie eine Position der Stärke, denn alle Goldaufkäufer wollen das Geschäft mit Ihnen machen und Sie werden es erleben, dass sich das Angebot vielfach verbessert, wenn Sie nach der Nennung des Preises den Verkaufsraum verlassen wollen. Die Preise für den Goldankauf sind sehr unterschiedlich. Zwar greifen alle Goldaufkäufer auf den gleichen Tageskurs für Feingold zurück und errechnen damit den Materialpreis für das Gold, aber die Abschläge sind sehr unterschiedlich. Bis zu 50% Abschlag sind möglich, ohne dass dem Goldhändler ein Betrug zur Last gelegt werden kann. Wenn Sie sicher gehen wollen, schauen Sie im Internet in den Goldrechner und ermitteln Sie den Preis für Ihr zu verkaufendes Gold selbst.

Wie ermittelt man die Echtheit bei Gold?

Jedes Schmuckstück hat einen gravierten Stempel, den man im Fachjargon auch Punze nennt, auf dem der Feingoldanteil abzulesen ist. Es handelt sich dabei um die Angaben, ob es sich um ein 333er, 585er, 750er, 900er oder um 999er Feingold handelt, was man nur auf Goldbarren findet. Bei der Goldprüfung verwendet die Fachfrau oder der Fachmann eine Prüfsäure. Von dem zu verkaufenden Goldstück wird ganz vorsichtig eine kleine Probe auf einem Schieferstein abgerieben. Dabei wird vorher die Stelle angefeilt, um eine eventuelle Vergoldung festzustellen. Die kleine Abriebstelle wird danach mit der Gold Prüfsäure bestrichen. Es gibt Gold Prüfsäuren für eine Legierung von 18 Karat, eine für 14 Karat und schließlich für 8 karätiges Gold. Zunächst verwendet man die Prüfsäure für 18 Karat. Wenn sich der Goldabrieb dabei auflöst, ist der Feinheitsgrad des Goldes ermittelt. Sollte das nicht der Fall sein, wird der Test danach mit der Gold Prüfsäure für 14 Karat und eventuell noch für 8 Karat gemacht.

Achtung! Es soll vorgekommen sein, dass betrügerisch vorgehende Händler die Prüfsäure-Fläschchen falsch etikettiert haben. Damit soll vorgetäuscht werden, dass Ihr 585er Gold mit 14 Karat nur einem 8 karätigen 333er Gold entspricht.

Wie errechnet sich der Gold Ankaufspreis?

Der Feingoldanteil von Goldschmuck ist meistens 8 oder 14 Karat, was einer Stempelprägung von einem 333er Gold oder einem 585er Gold entspricht. Das bedeutet also, dass bei der Legierung von 1.000 Teilen 333 oder 585 Teile Gold sind. Wenn die Echtheit und die Feinheit des zu verkaufenden Goldschmucks ermittelt sind, wird es exakt gewogen. Das geht wirklich genau nur mit einer geeichten Digitalwaage. Das ermittelte Gewicht wird dann ins Verhältnis zum Reinheitsgrad gesetzt. Einfach ist das, wenn man das Goldgewicht mit 0,333 oder 0,585 multipliziert. Diesen Wert müssen Sie jetzt noch mit dem aktuellen Materialpreis für das Gold multiplizieren und Sie haben den Goldwert errechnet. Wenn sie also seriös Gold verkaufen möchten, dann sollte der Auszahlungpreis nicht allzu weit vom Börsenpreis entfernt sein. Von diesem Wert, den sie auf Basis der Goldkurse an der Börse ermittelt haben, zieht der Goldaufkäufer noch den Schmelzverlust ab, der je nach Schmuckstück und Art des Gegenstands unterschiedlich sein kann, die Prüfungs- und Verwaltungskosten und den Gewinn.  Viel einfacher ist das, wenn Sie den Goldrechner benutzen. Wenn Sie den Wert mit dem Goldrechner ermitteln wollen, brauchen Sie nur das Gewicht feststellen und die Zahl in der entsprechenden Spalte eingeben. Ein Klick und Sie sehen den Rücknahmepreis auf dem Bildschirm! Der aktuelle, mit einem Goldrechner ermittelte Rücknahmepreis, wird bei den seriösen Goldaufkäufern von Goldankauf123 alle 60 Sekunden dem Marktpreis an der Börse angepasst.

Seriös Gold verkaufen – heißt nicht unter Wert abgeben!

Aktuelle Recherchen des Fernsehmagazins Akte 20.11 haben ergeben, dass es Fälle geben soll, in denen nur etwa 1/6 des aktuellen Marktpreises für den Goldankauf angeboten wurden. Das kann nur noch als Goldankauf Abzocke und Betrug bezeichnet werden.  Bei den Scharlatanen in der Branche wird offensichtlich gehandelt, wie auf einem Basar! Es gibt da keine festen Preise, die öffentlich im Internet nachlesbar sind und recherchiert werden können, sondern die Preise werden individuell “nach Laune” festgelegt. Wenn man sich ahnungslos im Ladengeschäft stellt und sagt, man hat das gute Goldstück mal vor 10 Jahren schätzen lassen, bekommt man wahrscheinlich einen wesentlich schlechteren Preis, als wenn man zu erkennen gibt, dass man sich bereits informiert hat und den hohen Goldpreis kennt. Denken Sie daran, sich immer mehrere Angebote beim Goldverkauf einzuholen und vor allem den Goldrechner im Internet zu befragen! Ein gutes Angebot mehr ist ein Risiko weniger!

ACHTUNG Abzocke beim Goldverkauf vermeiden: Eines sollte man nie machen! Verkaufen sie ihr Gold nicht unseriös an einen Goldankauf, der im Internet keine Preise publiziert und auch telefonisch keinen Tagespreis nennt. Das geht in vielen Fällen leider schief! Die Anbieter zahlen wie Fernsehmagazine wie Akte 20.11 ermittelten sogar unter 20% des Altgoldpreises von einem seriösen Altgoldankauf. Das sind bei 1000 Euro ein Verlust von 800 Euro.

Gratis-Aktion: 4g Silber 1 Euro, 1 Dollar und ein Pfund gratis, um Ihr kostenloses Edelmetallkonto unverbindlich zu testen.



Für Private: Gold- und Silberpreise wie im Großhandel und sichere Verwahrung. Ab 1 Gramm Gold und Silber kaufen und verkaufen. Zum Angebot

2 Kommentare zu “Seriös Gold verkaufen!”

  1. Gregory M. sagt:

    Hallo,

    Meine Erfahrung hat gezeigt, dass es äußerst wichtig ist sich nicht mit dem erst besten Angebot zufrieden zu geben.
    Trotz gleichem Ausgangswert – dem aktuellen Goldkurs – unterscheiden sich die Angebote der Goldankäufer teilweise ganz schön arg.
    Deshalb sollte man immer mehrere Goldankäufer nach einem Angebot fragen und zur not sogar versuchen ein wenig zu feilschen. In diesem Sinne viel Glück!

    Grüße


  2. [...] liegt zumeist kein Betrug vor! Damit ihnen das nicht passiert, finden sie Hilfestellung wie sie seriös Gold verkaufen können in einem eigenen Beitrag von [...]

Du kannst einen Kommentar, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite hinterlassen.

Hinterlasse deinen Kommentar