Wiener Philharmoniker Platin

Hannes | Freitag, 22. April 2016 - 18:09

Mit dem Wiener Philharmoniker Platin wird das Angebot der Bullionmünze aus Österreich erweitert. Bislang hatte die Münze Österreich AG eine der beliebtesten Anlagemünzen der Welt als Gold Philharmoniker und Silber Philharmoniker ausgegeben. Der Platin Philharmoniker wird 2016 erstmals ausgegeben.

Platin

Platin ist neben Gold eines der wertvollsten Edelmetalle auf der Welt. Gerade für Schmuckwaren wie z. B. Ketten oder Ringe aus Weißgold ist Platin aufgrund seiner Schmiedbarkeit, Weichheit und Korrosionsbeständigkeit sehr beliebt. Bereits in Schmuckstücken aus dem antiken Ägypten, die auf 3.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung datiert werden, finden sich in geringen Mengen Platin. Nicht nur in der Schmuckindustrie, sondern auch in etlichen weiteren Bereichen werden Platinlegierungen und Platin eingesetzt und verarbeitet. Die Kostbarkeit von Platin wurde im 17. Jahrhundert noch verkannt. Goldwäscher und Goldsucher der spanischen Übersee-Kolonien sahen Platin als wertloses, „unreifes“ Gold an und warfen es einfach wieder in die Flüsse zurück.

Wiener Philharmoniker Platin

Am 08.02.2016 wurde der Wiener Philharmoniker Platin zum allerersten Mal emittiert. Die Wiener Philharmoniker Platin Münze gibt es in einer Stückelung zu 1 Unze.

Größe

Nennwert

Gewicht

Feinheit

Durchmesser

1 Unze

€ 100,00

31,10 g

999,5/1000

37,00 mm

Am Entwurf von Thomas Pesendorfer von 1989 wurde auch beim Wiener Philharmoniker Platin nichts geändert. Dies ist auch gut so!

WertseiteWiener Philharmoniker 1 Unze Platin Wertseite Wiener Philharmoniker Platin

Die Wertseite der Platinmünze bildet im Zentrum die Orgel im goldenen Saal des Wiener Musikvereins ab. Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker verbreitete den Bekanntheitsgrad der Orgel zusätzlich. Oberhalb steht von der linken bis zur rechten Mitte der Schriftzug „REPUPLIK ÖSTERREICH“ geschrieben. Mittig unterhalb der Orgel sind „1 UNZE PLATIN 999,9“ und darunter die Jahreszahl, in diesem Fall „2016“ geprägt. Das Nominale „100 EURO“ steht im Halbkreis.

BildseiteWiener Philharmoniker 1 Unze Platin Bildseite Wiener Philharmoniker Platin

Der Schriftzug Wiener Philharmoniker beginnt auf der Bildseite der Platinmünze links in der Mitte und verläuft am Rand entlang bis hin zur rechten Mitte. Im Zentrum vom Wiener Philharmoniker Platin ist ganz groß ein Cello abgebildet.

Rechts und links vom Cello sind zwei Geigen dargestellt. Links oberhalb sind ein Horn und eine Oboe zu sehen. Ein wenig im Hintergrund sieht man auf der rechten Seite über den Geigen eine Harfe.

Der Rand der 1 Unze Wiener Philharmoniker Platin ist geriffelt.

Die Münze Wiener Philharmoniker Platin kaufen Sie einfach über Sparkassen, Banken, Münzhändler und über den Onlineshop der Münze Österreich AG direkt.

Wiener Philharmoniker Goldmünze

Der goldene Wiener Philharmoniker wurde 1989 von der Münze Österreich AG erstmals emittiert. Anfangs gab es nur zwei Stückelungen– 1 Unze und ¼ Unze – der Gold Anlagemünze. Bereits zwei Jahre nach der Erstausgabe, kam im Jahr 1991 der 1/10 Unze Gold Phili hinzu. Die letzte Erweiterung in den 90er Jahren war die ½ Unze Goldmünzen im Jahr 1994. Erst zum 25 Jahr Jubiläum wurde eine weitere Goldmünze in der Normalprägung zu 1/25 Unze ausgebeben.

Größe

Nennwert

Gewicht

Feinheit

Durchmesser

1 Unze

€ 100,00

31,10 g

999,9/1000

37,00 mm

1/2 Unze

€ 50,00

15,55 g

999,9/1000

28,00 mm

1/4 Unze

€ 25,00

7,78 g

999,9/1000

22,00 mm

1/10 Unze

€ 10,00

3,11 g

999,9/1000

16,00 mm

1/25 Unze

€ 4,00

1,24 g

999,9/1000

13,00 mm

 Wiener Philharmoniker 1 Unze Gold Wiener Philharmoniker PlatinWiener Philharmoniker 1 2 Unze Gold Wiener Philharmoniker PlatinWiener Philharmoniker 1 4 Unze Gold Wiener Philharmoniker PlatinWiener Philharmoniker 1 10 Unze Gold Wiener Philharmoniker PlatinWiener Philharmoniker 1 25 Unze Gold Wiener Philharmoniker Platin

Auflage Normalprägung Gold Philharmoniker

Die folgende Tabelle gibt eine kurze Übersicht der Gold Philharmoniker Auflage in der Normalprägung von 2008 bis 2014 pro Stückelung und Stück.

Jahr

1 Unze

1/2 Unze

1/4 Unze

1/10 Unze

1/25 Unze

2014

418.919 Stk.

57.816 Stk.

68.440 Stk.

147.461 Stk.

78.551 Stk.

2013

579.200 Stk.

69.600 Stk.

77.200 Stk.

193.100 Stk.

2012

341.400 Stk.

49.500 Stk.

64.300 Stk.

176.300 Stk.

2011

586.700 Stk.

77.500 Stk.

102.000 Stk.

268.200 Stk.

2010

501.800 Stk.

56.600 Stk.

85.000 Stk.

226.700 Stk.

2009

835.700 Stk.

92.300 Stk.

172.000 Stk.

437.700 Stk.

2008

715.800 Stk.

73.800 Stk.

97.100 Stk.

176.400 Stk.

 Auflage Sonderprägungen Gold Philharmoniker

Neben den Normalprägungen der Gold Anlagemünze aus Österreich gab es zum 15., 20. und 25. „Geburtstag“ auch diverse Gold Sonderprägungen.

1.000 Unzen Philharmoniker in Gold2057 Wiener Philharmoniker Platin

Im Jahr 2004 wurde das 15-jährige Bestehen der Gold Anlagemünze mit einem Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde entsprechend zelebriert. Den Eintrag in Guinness Buch der Rekorde bescherten die 15 Stück Wiener Philharmoniker in Gold. Jede einzelne der Goldmünzen hat 1.000 Unzen und ist aus 31,104 kg purem Gold. Das Nominale der superlativen Goldmünze beträgt 100.000 Euro. Bei diesen 15 Goldmünzen ist nicht nur der Goldpreis, sondern auch die Seltenheit und Exklusivität ein wichtiger Faktor für den Wert.

Jahr

1.000 Unzen

2004

15 Stk.

 20 Unzen Goldmünze Wiener Philharmoniker Wiener Philharmoniker Goldmünze Wertseite 20 Unzen 2009 Wiener Philharmoniker Platin

Insgesamt 6.027 Stück wurden 5 Jahre später im Jahr 2009 zum 20-jährigen Jubiläum der Anlagemünze in Gold ausgegeben. Eine 20 Unzen Goldmünze besteht aus 622,00 g reinem Gold und hat einen Nennwert von 2.000 Euro. Die 6.027 Stück à 20 Unzen ergeben sich aus der Jahreszahl 2009 multipliziert mit den 3 wichtigsten Absatzmärkten. So gab es strengstens limitiert 2.009 Stk. für Europa, 2.009 Stk. für Japan und 2.009 Stk. für Nordamerika.

Jahr

20 Unzen

2009

6.027 Stk.

 Gold Philharmoniker Set zu 1 Unze + 1/25 Unze Polierte PlatteWiener Philharmoniker Proof Set 2014 Wiener Philharmoniker Platin

Weitere 5 Jahre später wurde zum 25jährigen Jubiläum der Wiener Philharmoniker Goldmünze im Jahr 2014 ein Set in Polierte Platte (PP), streng limitiert auf 5.000 Stück, ausgegeben. Das Set beinhaltet eine Wiener Philharmoniker Goldmünze 1 Unze und eine Wiener Philharmoniker Goldmünze 1/25 Unze. Die 1/25 Unze Goldmünze Wiener Philharmoniker gibt es seit dem 25 Jahr Jubiläum auch als Gold Normalprägung.

Jahr

1 Unze

1/25 Unze

2014

5.000 Stk.

5.000 Stk.

 Wiener Philharmoniker Silber

Seit dem 01.08.2008 konnte man den Philharmoniker nicht nur mehr in Gold kaufen, sondern es gab ihn ab sofort auch in Silber. Bislang ist es immer noch die einzige Anlagemünze in Silber mit einem Nominale in Euro.

Größe

Nennwert

Gewicht

Feinheit

Durchmesser

1 Unze

€ 1,50

31,07 g

999,9/1000

37,00 mm

 Auflagen Normalprägung Silber PhilharmonikerWiener Philharmoniker 1 Unze Silber Wiener Philharmoniker Platin

Nachfolgend die Auflage vom Wiener Philharmoniker zu 1 Unze Silber von 2008 bis 2014.

Jahr

1 Unze

2014

4.643.508 Stk.

2013

14.536.400 Stk.

2012

8.769.200 Stk.

2011

17.873.700 Stk.

2010

11.358.200 Stk.

2009

9.014.800 Stk.

2008

7.773.000 Stk.

Sämtliche Informationen und Abbildungen stammen von der Homepage der Münze Österreich AG. Wir freuen uns immer sehr über Fragen, Anregungen und Diskussionen zu unseren Beiträgen.

Alles Liebe wünscht Ihr Goldblog Team.

Quelle:

Münze Österreich AG

Bilder:

© Münze Österreich AG

 Wiener Philharmoniker Platin

Gratis-Aktion: 4g Silber 1 Euro, 1 Dollar und ein Pfund gratis, um Ihr kostenloses Edelmetallkonto unverbindlich zu testen.



Für Private: Gold- und Silberpreise wie im Großhandel und sichere Verwahrung. Ab 1 Gramm Gold und Silber kaufen und verkaufen. Zum Angebot

Du kannst einen Kommentar, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite hinterlassen.

Hinterlasse deinen Kommentar